Eine Domain-Übertragung einleiten

In diesem Artikel findest du eine Anleitung, wie du eine bereits registrierte Domain von einem anderen Anbieter zu Sitejet überträgst und was du dabei beachten solltest.

ABSCHNITTE

Vorbereitung

Schritt 1: Auth-Code beantragen

Schritt 2: Domain anlegen

Schritt 3: Domain transferieren

Schritt 4: DNS-Einträge anpassen

Dinge, auf die du beim Domain-Transfer achten solltest


Vorbereitung

Bevor du loslegst, ist es ratsam folgende Dinge zu organisieren: 

  • Sind die Kundendaten im Kundenportal aktuell? Dies ist wichtig, da die hier hinterlegten Daten für den Domain-Inhaber eingetragen werden. Du kannst die Kundendaten jederzeit aus dem Website Management heraus ändern oder bei der Domain-Registrierung anpassen.
  • Gehören zu der Domain noch bestehende E-Mail-Konten? Wenn ja, ist es sehr wichtig die E-Mails in diesen Konten vorher lokal zu sichern oder über unser E-Mail-Transfer-Tool umzuziehen. Es ist zwingend erforderlich, dass dies VOR dem Domaintransfer passiert, da die E-Mails sonst verloren gehen. Wie der E-Mail-Transfer funktioniert, erfährst du hier
  • Handelt es sich um eine auf ".uk" endende Domain? 
    • Falls nicht: Ist der Authentifizierungscode (Auth-Code) vorhanden? Dieser wird beim Transfer benötigt, um dich als rechtmäßigen Eigentümer der Domain zu identifizieren.

Schritt 1: Auth-Code beantragen

Für den Umzug einer Domain zwischen zwei Hostern wird bei allen Domains abgesehen von solchen, die auf ".uk" enden, der Authentifizierungscode (Auth-Code) benötigt. Diesen bekommst du beim aktuellen Domain-Hoster. In der Regel kann man diesen im Kundenportal finden oder beim Support erfragen. 

Der Transfer einer auf .uk endenden Domain wird mit Hilfe eines TAGs gehändelt. Hierbei muss der aktuelle Domain Hoster den TAG des neuen Domain Hosters eintragen, damit dieser den Transfer initiieren kann. Der Transfer wird, wie auch bei anderen Domains, über Sitejet's Domain Manager initiiert. Bezüglich des TAGs melden wir uns dann per E-Mail bei dir, um dir die nächsten Schritte mitzuteilen.

Tipp: Wenn du deine Domain von Sitejet weg transferieren möchtest, schreib uns einfach eine Mail an help@sitejet.io.


Schritt 2: Domain anlegen

Gehe in Sitejet zum Domain Manager, indem du beim jeweiligen Projekt in der Website Übersichtsseite auf "Mehr" und anschließend auf "Domain Manager" klickst.Klicke nun auf "+ Domain", um den Domain Wizzard zu starten und dem Projekt eine neue Domain zuzuweisen. Trage in dem sich öffnenden Popup-Fenster die gewünschte Domain ein und klicke auf "Suchen".

Sitejet stellt nun automatisch fest, dass die Domain bereits bei einem anderen Anbieter registriert ist und bietet wie im folgenden Bild gezeigt zwei Alternativen an: Die Domain zu Sitejet transferieren oder die Domain mit Sitejet verbinden. 

Wähle "Domain von einem anderen Anbieter übertragen" aus.


Schritt 3: Domain transferieren

Solltest du E-Mail-Adressen für diese Domain angelegt haben, so ist es empfehlenswert, die E-Mails vor dem Transferieren der Domain zu Sitejet zu kopieren, da sie ansonsten gelöscht werden. Wie dies mit Sitejet ganz einfach gemacht wird erklären wir dir in unserem Artikel zum Mailtransfer-Tool

Im Domain Wizzard werden dir nun die Kontaktdaten deines Kunden noch einmal angezeigt. Diese kannst du hier bequem anpassen, sofern das nötig sein sollte.

Trage anschließend im Feld "Auth Code" den im 1. Schritt angeforderten Auth Code ein und lese dir aufmerksamen die Informationen zu den Kosten, der Laufzeit und dem Hinweis zur ggf. benötigten Zeit für den Transfer durch. Klicke anschließend auf "Übertragung starten" um den Transferprozess einzuleiten. Zeitgleich wird eine an den Unternehmen gerichtete Rechnung für diese Domain generiert.

Sofern dies die einzige Domain ist, die du für dieses Projekt anlegen willst, so ist diese automatisch deine "Haupt-Domain". Eine Haupt-Domain ist aus Suchmaschinenoptimierungssicht empfehlenswert und wird deshalb von Sitejet automatisch angelegt. Alle weiteren Domains leiten dann immer automatisch auf die Haupt-Domain weiter.


Schritt 4: DNS-Einträge überprüfen

Im Domain Manager kannst du nach dem erfolgreichen Transfer über den Link "DNS" die DNS Einträge anpassen. Standardmäßig werden bei Domains, die zu Sitejet transferiert werden, folgende Einträge angelegt. Diese kannst du allerdings selbstverständlich deinen eigenen Wünschen anpassen - z. B. wenn du deine E-Mail-Adressen lieber über einen anderen Dienst verwalten möchtest.

Folgende Einträge werden angelegt, damit die Website auch angezeigt wird:

Name Typ TTL Wert/Host/Value
@ (oder leer lassen) A 3600 88.198.22.168
www A 3600 88.198.22.168

Um durch Redundanz für zusätzliche Sicherheit bei der Verfügbarkeit zu sorgen, kannst du zwei weitere A-Records setzen, die auf unseren redundanten Server zeigen:

Name Typ TTL Wert/Host/Value
@ (oder leer lassen) A 3600 136.243.5.208
www A 3600 136.243.5.208

Für die E-Mail-Adressverwaltung durch Sitejet, werden diese Einträge angelegt:

MX mx1.sitehub.io
MX mx2.sitehub.io
TXT v=spf1 mx -all

Solltest du in deiner Website Subdomains angelegt haben, so lege bitte einen A-record für diese Subdomain an. Der Eintrag für die Subdomain "test" sähe wie folgt aus:

Name                         Typ TTL Wert/Host/Value
test A 3600 88.198.22.168

Auch hier bietet es sich an, einen weiteren Eintrag für den redundanten Server anzulegen.

Nachdem du diese Einträge angelegt bzw. bearbeitet hast, kannst du entweder mit Hilfe von externen Tools wie dnschecker.org oder durch Eingabe deiner Domain in die Adresszeile deines Browsers überprüfen, ob die Weiterleitung funktioniert: Wird dir in deinem Browser deine Sitejet Website angezeigt, dann funktioniert die Weiterleitung bereits. Falls nicht, benötigt die Änderung ggf. noch eine Weile, bevor sie in Effekt tritt. Dieser Vorgang kann bis zu 24 Stunden dauern. Versuche es in diesem Fall zu einem späteren Zeitpunkt erneut.


Dinge, auf die du beim Domain-Transfer achten solltest

Wenn du deine Domain zu Sitejet transferieren möchtest, ist es empfehlenswert, die folgenden Dinge zu berücksichtigen, um eine Abnahme des Suchmaschinen-Rangs deiner Website zu vermeiden. In diesem Artikel gehen wir auf die wichtigsten Punkte ein. Gern kannst du aber auch unsere ausführlichere "move your website" checklist benutzen.

1. Transferiere die E-Mails in ggf. vorhandenen E-Mail-Adresskonten VOR dem Domain Transfer

Sobald die Domain transferiert sind, werden die Emails auf den Servern des vorherigen Domain-Anbieters in der Regel gelöscht. Stelle deshalb sicher, dass die E-Mails VOR dem Domain Transfer zu Sitejet verschoben wurden, wie wir es im Punkt Vorbereitung bereits angesprochen haben.

2. 404-Fehler auf jeden Fall vermeiden

Dies ist der wichtigste Punk, den eszu vermeiden gilt. Stelle sicher, dass alle Links deiner vorherigen Seiten, externe und interne Links, tatsächlich auf existierende Websites verlinkt und Website-Besucher anschließend nicht auf einer 404 Fehlerseite landen. Entweder erstellst du ein Duplikat der alten Struktur mit passenden Namen oder richtest zumindest Umleitungen für unerwünschte/nicht mehr existierende Unterseiten ein. Selbst wenn diese Unterseiten entfernt wurden, wird sich Google noch an sie alle erinnern und den Rang der gesamten Website reduzieren, wenn diese hinterlegten Links nun nicht mehr erreichbar sind. Gehe die folgenden Schritte durch, um alle Links zu finden und sicherzustellen, dass über sie ein Zugriff auf existierende Websites möglich ist:
  1. Notiere sämtliche internen und externen Links auf deiner Website oder nutze ein sogenanntes Scraping tool welches automatisiert sämtliche Links auf deiner Website findet
  2. Überprüfe sämtliche Google Suchresultate für deine Website
  3. Übernehme deine SEO Angaben oder optimiere sie sogar noch

Wenn du SEO-Einstellungen wie deine Seitenbeschreibung, dem Titel und allem anderen, stelle sicher, dass sie mindestens gleich bleiben oder sogar verbessert werden. Da Google seinen Ranking-Algorithmus im Laufe der Zeit immer wieder anpasst, ändern sich auch die Voraussetzungen für ein gutes Ranking. Nutze deshalb die Gelegenheit, um sich über die aktuellen SEO-Standards zu informieren und mit dem gewonnenen Wissen den Rang zu verbessern. Wenn du schon dabei sind, kannst du idealerweise noch den Inhalt der Website überprüfen. Es gibt ein paar Richtlinien an die du dich halten solltest, wenn es um Google und benutzerfreundliche Inhalte geht. Es gibt zwar keinen allgemeingültigen Weg zum Erfolg, aber es gibt viele gut recherchierte Vorschläge, die dich in die richtige Richtung führen können.

3. Ladezeiten optimieren

Bilder die bei Sitejet hochgeladen werden, werden automatisch für dich optimiert. Trotzdem gibt es Methoden, mit denen die Dateigrößen nochmals reduziert und damit die Ladezeiten verringert werden können. Dies ist neben dem Inhalt der Seite einer der wichtigsten Faktoren für ein gutes Ranking. Wir empfehlen, ein paar Anleitungen zur Bildoptimierung zu lesen, im Folgenden findest du aber auch ein paar Dinge, die bei minimalem Aufwand meist den verhältnismäßig größten Effekt haben:

  1. Optimierte JPG-Dateien sind oft kleiner, als PNG-Dateien (zumindest wenn ein geringer Farbraum akzeptabel ist)
  2. Illustrationen sollten im Vektorformat (svg-Dateien) vorliegen
  3. Solltest du keinen Zugriff auf Tools wie Photoshop oder Gimp haben, nutze ein Bildkomprimierungstool 

Google hat einen sehr guten Artikel über Bildoptimierung.

4. Alle Google Suchresultate erneut testen

Dies ist die letzte Qualitätsprüfung, die du durchführen solltest, bevor du alles als "erledigt" betrachtest. Selbst mit den strengen Tests, die du zuvor durchgeführt hast, sind vielleicht ein oder zwei Links unentdeckt geblieben. Nutze die Gelegenheit darum, dies noch einmal zu überprüfen und schaue dir die Google Suchresultate erneut an. Bedenke, dass 
Das sind unsere wichtigsten Tipps für den erfolgreichen Transfer einer Domain zu Sitejet. Es gibt natürlich ein paar Faktoren, die Sie nicht kontrollieren können, wie Servergeschwindigkeit und Betriebszeit, aber wir haben das für Sie erledigt, indem wir eine zuverlässige und schnelle Infrastruktur für alle Ihre Websites bereitstellen.

Zurück zum Anfang

Did this answer your question? Thanks for the feedback There was a problem submitting your feedback. Please try again later.

Hilfe benötigt? Kontakt aufnehmen Kontakt aufnehmen