Alles Wissenswerte zu Sitejet-Domains

Ein Domainname ist die Webadresse (auch URL genannt), unter der Besucher deine Website finden. Damit deine Sitejet-Website online aufrufbar ist, ist es erforderlich, dass du ihr eine Domain zuweist. Wir zeigen dir die Vorteile von benutzerdefinierten Domains und wie du deine eigene Domain mit Sitejet registrieren kannst.

Inhaltsangabe


Basiswissen

Benutzerdefinierte Domains verleihen deiner Website ein professionelles Erscheinungsbild, stärken deine Marke und machen es Besuchern leichter, dich online zu finden. Gleiches gilt selbstverständlich auch für deine Kunden, weshalb wir empfehlen, immer eine benutzerdefinierte Domain zu verwenden. Das Verwalten, Übertragen und Verbinden von Domains geschieht im Domain Manager der jeweiligen Website. 

Bevor wir uns um die Funktionen und Möglichkeiten an sich kümmern, stellen wir sicher, dass wir über dieselben Begriffe sprechen: 

  • "Hosting" bezeichnet den zur Verfügung gestellten Platz auf Servern, um eine Website im Internet zur Verfügung zu stellen. 
  • "Domain" ist der "Name" der Website, der in der Adresszeile des Browsers eingegeben wird, um die Website aufrufen zu können. Die Domain verweist immer auf die Startseite der Website, während jede einzelne Unterseite ihre eigene URL (= Uniform Resource Locator) hat.
  • "Top Level Domain" steht für das Kürzel am Ende einer Domain (z. B. ".de" bei "www.deine-domain.de" )

Sitejet bietet sowohl das Hosting der Website an als auch den Erwerb und die Verwaltung der dazugehörigen Domain.  


Preisliste für Top Level Domains (TLDs)

TLD USD/Jahr EUR/Jahr
.at 15,83 13,78
.biz 18,53 16,12
.ch 9,34 8,13
.co 42,34 36,84
.com
8,99 11,97
.de
7,82 6,80
.eu
9,21 8,01
.fr 13,25 11,53
.info
19,03 16,56
.it
12,53 10,90
.org
14,81 12,89
.net
15,29 13,30
.shop
48,99 48,99

Alle Preise verstehen sich als Nettopreise zzgl. Mehrwertsteuer. Falls du eine andere TLD benötigst, so schreibe uns eine E-Mail an help@sitejet.io und nenne uns die gewünschte Domain inkl. der entsprechenden Domain-Endung. Wir antworten dir dann mit einem unverbindlichen Angebot.


Domains bei Sitejet registrieren

Die Domain wird immer im Namen des Endkunden registriert. Stelle sicher, dass die hinterlegten Kundendaten korrekt sind. 

Die Kundendaten kannst du wie folgt überprüfen:

  1. Klicke auf "Aktionen" im Detail View der jeweiligen Website
  2. Klicke auf "Kundendaten bearbeiten" 

Jetzt öffnet sich die Kundendaten-Ansicht. Hier kannst du sämtliche Informationen anpassen. Sind dir bestimmte Informationen unbekannt, kannst du auch den Kunden bitten, diese in seinem eigenen Kundenlogin einzutragen. Dies geschieht über das Kundenportal. Um eine Domain über Sitejet registrieren zu können, ist es erforderlich, dass du diese erst einmal im Domain Manager hinzufügst. 

Den Domain Manager erreichst du wie folgt:

  1. Öffne die entsprechende Website im Website Project Manager. Wenn du im Detail View bist: 
  2. Klicke auf im Detail View der Website auf "Aktionen" 
  3. Klicke auf "Domains verwalten"

Anschließend trägst du über "+ Domain" die gewünschte Domain ein und lässt diese suchen. Wenn die Domain verfügbar ist, kannst du diese registrieren lassen. Klicke anschließend auf "Domain XXX registrieren".

Zur Kontrolle werden dir hier noch einmal die Kundendaten angezeigt, die für die Daten des Domaininhabers verwendet werden. Gehe die Daten also in Ruhe durch, um die Domain korrekt für den Kunden zu registrieren. Bitte beachte, dass Änderungen, die du in diesem Formular vornimmst, auch Auswirkungen auf die Kundendaten in der Kunden-Ansicht haben. 

Um den Registrierungsvorgang abzuschließen und den Kauf zu bestätigen, klicke auf "Jetzt kostenpflichtig registrieren". Es wird nun automatisch eine auf dich ausgeschriebene Rechnung über die Kosten erstellt. Wie du die Kosten an deinen Kunden direkt weitergibst oder den Preis für deinen Kunden im Rahmen des Projektes verrechnest, ist dir überlassen.

Sollte eine Domain nicht verfügbar sein, kannst du diese auch nicht registrieren. Möglicherweise besitzt dein Kunde die Domain sogar schon, hat sie aber bei einem anderen Hoster registriert. In diesem Fall kannst du entweder deinen Kunden bitten, einen A-Record zu setzen, der auf unseren Server zeigt, oder du überträgst die Domain direkt zu Sitejet. Wie das funktioniert erklären wir dir in unserem Artikel über Drittanbieter-Domains.


Domains mit Umlauten 

Wenn man sich Domains mit Umlauten von der technischen Seite anschaut, handelt es sich um speziell kodierte Domainversionen. Damit die Domain bei Sitejet registriert werden kann und für alle aktuellen Browser problemlos lesbar ist, muss die Domain über das sogenannte Punycode-Verfahren in in die weltweit einheitliche ASCII-Form umgewandelt werden. Du erkennst umgewandelte Umlaut-Donains an dem "xn-" im Namen, bspw. sieht "büro.de" nach Konvertierung in Punycode so aus: "xn--bro-hoa.de". Hier findest du ein Tool, um deine Umlaut-Domain umzuwandeln.

Im Browser können diese Domains wie gewohnt mit Umlaut geschrieben, gesucht und gefunden werden.

Empfehlung: Umlaut-Domains eignen sich nicht unbedingt als Hauptdomain, sondern sollten eher als Weiterleitungsdomain genutzt werden, da dieses Domains in umgewandelter Form mühsam zu bearbeiten sind. 

Auch bei einer Domain mit kyrillischen Zeichen muss vorab eine Konvertierung stattfinden, unabhängig davon ob sie als Haupt- oder Weiterleitungsdomain verwendet werden soll. Hier findest du ein Tool zur Umwandlung von Domains mit kyrillischen Zeichen. 


Ein SSL-Zertifikat aktivieren

Ein SSL-Zertifikat ist für die verschlüsselte Kommunikation zum Schutz personenbezogener Daten erforderlich und ist z. B. in Deutschland bei Verwendung eines Kontaktformulars vorgeschrieben. Weitere Informationen zum Schutz personenbezogener Daten findest du im Artikel zum Datenschutz. Das SSL-Zertifikat kannst du im "Domain Manager" aktivieren. Hierfür wird einfach der Haken in der SSL-Spalte gesetzt. Das SSL-Zertifikat ist bei uns in den Hosting-Gebühren inklusive. 

Nach der Aktivierung des SSL-Zertifikats kann es bis zu 48 Stunden dauern, bevor die Website auch als verschlüsselt erscheint und damit von Browsern als "sicher" markiert wird. 

SSL-Zertifikate können nur aktiviert werden, wenn die entsprechenden DNS-Einstellungen korrekt sind. Wenn du deine Seite über Sitejet registrierst, werden direkt die richtigen Einstellungen übernommen. Trotzdem empfiehlt es sich, die Einstellungen noch einmal gründlich zu überprüfen. Solltest du eine Drittanbieter-Domain verbinden, ist es erforderlich diese beim Domain-Provider zu überprüfen. Bei Fragen zu diesem Thema schicke uns bitte einen Screenshot deiner DNS-Einstellungen und deine Website ID und Domain mit einer E-Mail an help@sitejet.io

Hinweis: Wenn du eine Sub-Domain für deine Seite angelegt hast, ist es erforderlich das SSL-Zertifikat manuell zu aktivieren. Solltest du die Sub-Domain wieder deaktivieren, ist es möglich, dass das SSL Zertifikat für deine Haupt-Domain bei erneuter Zertifizierung manuell aktualisiert werden muss. Schreibe uns dazu bitte eine E-Mail mit deiner Website-ID an help@sitejet.io .

Tipp: Du hostest die Domain extern? Prüfe, ob die Domain im Browser angezeigt wird, bevor du das SSL-Zertifikat aktivierst.


Kündigen einer Sitejet Domain

Wenn du eine Domain bei uns kündigen möchtest oder nicht möchtest, dass die Domain automatisch nach einem Jahr verlängert wird, dann lösche bitte das Abo in deinen Vertragsdetails. Die Domain wird dann zum Ende der Laufzeit nicht mehr verlängert. Falls du den Auth-Code benötigst, um deine Domain zu einem anderen Anbieter übertragen zu können, sende uns bitte eine E-Mail mit deiner bei Sitejet registrierten Mail an help@sitejet.io. Wir benötigen die Webside ID (falls vorhanden) und die Domain um dir den Code auszuhändigen.


Erweiterte DNS-Einstellungen anpassen

DNS-Einstellungen managen die Weiterleitung auf andere Server, Mailserver oder auf andere IP-Adressen. Die DNS-Einstellungen verwaltest du im Domain Manager. Wie du den "Domain Manager" öffnest, haben wir dir in " Sitejet Domains registrieren" gezeigt. Im Domain Manager klickst du auf "Aktionen" und wählst "DNS", um zu den entsprechenden Einstellungen für die über Sitejet registrierte Domain zu gelangen. 

Hier wirst du Felder für die typischsten Attribute von DNS-Einträgen finden. Solltest du einmal komplexere DNS-Eintrage wie SRV-Einträge verwenden wollen, folge bitte diesem System:

Name: "_*Dienst/service*._*Protokoll/protocol*" (ohne Anführungszeichen, *irgendetwas* = Platzhalter)
Wert: "*Gewichtung7weight* *Port* *Ziel/Wert/Valueetc.*" (ohne Anführungszeichen, *irgendetwas* = Platzhalter) 

Ersetze hierbei bitte z. B. *Gewichtung* durch den tatsächlich Wert der Gewichtung dieses DNS Eintrags. Das Gleiche gilt auch für die anderen Platzhalter. 

Folgender Beispieleintrag:

Service/
Dienst
Protocol/
Protokoll
Port Weight/
Gewichtung
Priority/
Priorität
TTL  Name Type Target/
Ziel
_sip _tls 443 1 100 3600 @ SRV sipdir.online.lync.com

würde in Sitejet wie folgt umgesetzt werden:

Name Priority/Priorität Type TTL Value/Wert
_sip._tls 100 SRV 3600 1 443 sipdir.online.lync.com

Tipp: Richtige Einstellungen sorgen dafür, dass die Website stets aufrufbar ist. Solltest du dir bei diesen Einstellungen also unsicher sein, hilft dir unser Support-Team gern weiter.


Glossar

Hier sind einige gängige Begriffe, denen du bei der Verwaltung deiner Domains mit Sitejet wahrscheinlich begegnen wirst.

  • A Record - A Records verweisen eine Domain oder Sub-Domain an eine IP-Adresse. Wenn du eine Drittanbieter-Domain mit deiner Website verbindest, sind zwei A Records nötig. Näheres erfährst du in unserem Artikel zum Verbinden einer Drittanbieter-Domain.
  • MX Record - MX Records (=Mail Exchange Record) ist der Eintrag in den DNS-Einstellungen, der sich ausschließlich auf den E-Mail-Dienst bezieht und das Empfangen und Versenden von E-Mails gewährleistet.
  • CNAME-Eintrag – CNAME-Einträge dienen dazu, einen Namen als Alias für einen anderen zu verwenden. Diese Einträge sind im Zusammenhang mit White-Labelling besonders wichtig und ermöglichen z. B. im Fall von Sitejet die Benutzung der Sitejet-Portale unter Verwendung der eigenen Domain inkl. eigenem Branding. Weitere Informationen findest du im Artikel zu Whitelabeling.
  • DNS – Kurz für „Domain Name Server“ (oder „System“). DNS sind Webserver, die die IP-Adresse einer Website in einen lesbaren Domain-Namen übersetzen. Wenn du eine Drittanbieter-Domain mit Sitejet verwendest, ist es erforderlich, dass du deine DNS-Einstellungen in deinem Konto bei deinem Domain-Hoster änderst. Nähere Informationen, was genau wann eingestellt werden muss, erfährst du in unserem Artikel zum Veröffentlichen von Websites.
  • IP-Adresse – Deine IP-Adresse ist eine eindeutige Zahlenfolge, die dein Gerät oder Server im Internet eindeutig identifiziert. Da Zahlen schwer zu merken sind, werden Domains verwendet. Damit Browser diese Domains wieder in IP-Adressen umwandeln können, werden DNS-Server bzw. Nameserver benötigt.
  • Nameserver – Ein Nameserver ist ein spezialisierter Server, der einem Browser mitteilt, welche Website er aufrufen soll, wenn dein Domainname in die Adressleiste eingegeben wird. Wenn du eine Domain von einem Drittanbieter erworben hast, solltest du für deine Nameserver die Standardeinstellungen deines Anbieters beibehalten.
  • Hauptdomain – Deine Hauptdomain ist die Domain, die die Führende ist. Alle anderen Domains leiten auf diese Domain weiter. Nutzt du z. B. die Domains "deine-domain.de" und "deine-domain.com" für dieselbe Website, so wird eine dieser Domains als Hauptdomain festgelegt; die andere Domain leitet nach Aufruf auf diese Domain weiter. Das ist unter anderem für Suchmaschinenoptimierung wichtig. Die Hauptdomain kannst du jederzeit ändern.
  • Sub-Domain – Eine Erweiterung deines Domainnamens, die auf deine Website weiterleitet. Die Domains hilfe.sitejet.io und partner.sitejet.io sind beispielsweise Sub-Domains von sitejet.io.
  • TLD – Auch als Domain-Erweiterung bezeichnet. Eine TLD (Top Level Domain) bezeichnet den allgemeinsten Teil eines Domain-Namens in einer Internetadresse. Die TLD folgt immer auf den letzten Punkt einer URL. Bei den Endungen .com, .org, und .net handelt es sich beispielsweise um TLDs. Es gibt allerdings auch TLDs, die zweigeteilt sind: .co.uk zum Beispiel.
  • Who.is – Ein öffentliches Verzeichnis mit Internet-Einträgen, das Informationen über alle registrierten Domains bereitstellt, einschließlich der Kontaktinformationen des Inhabers, der Verfügbarkeit und des jeweiligen Registrars.
  • SSL - Das SSL-Zertifikat ist ein digitaler Datensatz, der deiner Website im Netz Authentizität verleiht. Wenn es auf einem Webserver installiert ist, aktiviert es das Sicherheitsschloss und das https-Protokoll und ermöglicht sichere Verbindungen von einem Webserver zu einem Browser. Ein SSL-Zertifikat ist absoluter Standard im World Wide Web. 

Werde ein Teil unserer Community!

Tausche dich mit anderen Webdesignern über aktuelle Entwicklungen, Tipps und Tricks aus und zeige deine Lieblingsseiten. Hole dir Ratschläge und sprich mit uns über mögliche Funktionen, die du dir für Sitejet wünschst. Hier gelangst du direkt auf unsere Community. Wenn du Hilfe bei deinem Slack-Account benötigst, schreib uns eine E-Mail an help@sitejet.io .  

Zurück zum Anfang

Hilfe benötigt? Kontakt aufnehmen Kontakt aufnehmen